Tag Archives: Protest

Vortragsreihe: Linker Protest in der Netzwerkgesellschaft

Linker Protest in der Netzwerkgesellschaft – Protestieren gegen die G7.

Der Vortrag stellt die Frage nach der Organisation von Protestgroßereignissen wie der Aktionswoche gegen den G7 Gipfel in Elmau im Juni 2015.

Continue reading Vortragsreihe: Linker Protest in der Netzwerkgesellschaft

Advertisements

Vortragsreihe: Linker Protest in der Netzwerkgesellschaft

Linker Protest in der Netzwerkgesellschaft – Protestieren gegen die G7

Der Vortrag stellt die Frage nach der Organisation von Protestgroßereignissen wie der Aktionswoche gegen den G7 Gipfel in Elmau im Juni 2015.

Continue reading Vortragsreihe: Linker Protest in der Netzwerkgesellschaft

Popkultur – Kritik – Protest: Vortrag 21.04. Uni Köln

Das Populäre und das Politische sind schon seit langem eng miteinander verbunden. Wer an die politische Bewegung der 68er denkt, denkt auch gleichzeitig an die Musik dieser Ära. Wer an die Proteste der Friedensbewegung denkt, denkt auch gleichzeitig an Karl den Käfer

Continue reading Popkultur – Kritik – Protest: Vortrag 21.04. Uni Köln

Popkultur – Kritik – Protest

Der Kern jedes Protests ist die Kritik. Nach Foucault liegt das Wesen der Kritik darin, dass sie „nur im Verhältnis zu etwas anderem als sie selbst“ (8) existiert. Dieses Wesen der Kritik wird in der Aussage der Aktivistin und Mitorganisatorin der Euromayday-Parade Regine Beyß deutlich:

„Unser Ziel war es, auf die prekären Lebens- und Arbeitsverhältnisse hinzuweisen, die der Kapitalismus in Deutschland und Europa schafft. […] Wichtig war uns, nicht nur zu kritisieren, sondern auch zu zeigen, welche Alternativen es gibt, die auch schon umgesetzt werden.“
Continue reading Popkultur – Kritik – Protest

Popkultur – Kritik – Protest

Der Kern jedes Protests ist die Kritik. Nach Foucault liegt das Wesen der Kritik darin, dass sie „nur im Verhältnis zu etwas anderem als sie selbst“ (8) existiert. Dieses Wesen der Kritik wird in der Aussage der Aktivistin und Mitorganisatorin der Euromayday-Parade Regine Beyß deutlich:

„Unser Ziel war es, auf die prekären Lebens- und Arbeitsverhältnisse hinzuweisen, die der Kapitalismus in Deutschland und Europa schafft. […] Wichtig war uns, nicht nur zu kritisieren, sondern auch zu zeigen, welche Alternativen es gibt, die auch schon umgesetzt werden.“
Continue reading Popkultur – Kritik – Protest

Call: Euromayday Ruhr 2014 – Dance against the conditions

 

Euromayday Ruhr
Euromayday Ruhr

Euromayday is a colourful parade against precarious living and working conditions. It is a stage to dance your rage out and to call for a different world. It is a stage for new ideas.

Everybody is encouraged to join with actions, proclamations and to place your own topics under the motto “Dance against…”.

In 2014 we realise that:

the European crises are not over, that the even get worse.

  • the forced saving has increasingly inhuman consequences
  • more people ruin their life under precarious working conditions and do not own enough for a god life
  • the discussed minimum wage is too low
  • European frontier surveillance becomes increasingly brutal
  • ten years after the implementation of Harz IV the welfare recipients are more and more harrassed
  • capitalism produces more and more underdogs
  • the right-wing demagogues, sexists, racists and fascists act louder and more impudently

Continue reading Call: Euromayday Ruhr 2014 – Dance against the conditions

Der ITler, das revolutionäre Subjekt der Netzwerkgesellschaft?

Auf dem letzten Chaos-Communication-Congress (30c3) rief der Internetaktivist und Betreiber der Whistleblower-Plattform Wikileaks Julian Assange in seiner Rede Sysadmins of the world, unite  Systemadminstratoren und andere ITler zur Weltrevolution auf. Sie sollten sich von den Geheimdiensten, Unternehmen und Behörden anwerben lassen, dort geheime Informationen sammeln und diese dann der Öffentlichkeit zugänglich machen. Selbstverständlich kann man Assange vorwerfen, dass er nur die ökonomischen und politischen Interessen seiner Plattform Wikileaks vertreten habe, aber, wie immer wenn die legitimen Interessen von Menschen und Organisationen kritisiert werden, greift diese Kritik zu kurz. Assanges Rede wirft aus einer neo-marxistschen Perspektive die Frage auf, ob der ITler das revolutionäre Subjekt der Netzwerkgesellschaft ist.

Continue reading Der ITler, das revolutionäre Subjekt der Netzwerkgesellschaft?

Aufruf zum Euromayday 2014 – Tanz den Verhältnissen

Der Euromayday ist eine bunte Parade gegen die prekären Lebens- und Arbeitsverhältnisse. Er ist eine Plattform, um die Wut rauszutanzen und eine andere Welt zu fordern.

1504937_682496941793857_1761281080_n
Euromayday Ruhr

Er ist eine Plattform für Ideen – alle sind aufgefordert, sich mit Aktionen und Aufrufen zu beteiligen und unter dem Motto “Tanz den …!” ihre eigenen Themen einzubringen.

2014 stellen wir fest: Europas Krisen sind nicht vorbei – sie spitzen sich nur zu!

  • die Spardiktate haben immer unmenschlichere Konsequenzen
  • immer mehr Leuten arbeiten sich unter prekären Bedingungen kaputt und haben trotzdem zu wenig zum guten Leben
  • der diskutierte Mindestlohn ist zu niedrig
  • die Grenzüberwachung an den EU-Außengrenzen wird immer brutaler
  • zehn Jahre nach der Einführung von Hartz IV werden Bezieher_innen von Sozialleistungen immer stärker drangsaliert
  • der Kapitalismus produziert immer mehr Verlierer_innen
  • die Rechtspopulist_innen, Sexist_innen, Rassist_innen und Faschist_innen werden immer lauter und dreister

Continue reading Aufruf zum Euromayday 2014 – Tanz den Verhältnissen

#Euromaidan: Eine Depesche aus dem Informationskrieg

Während die Ukraine noch um ihre eigene neue Identität ringt, tobt zwischen Ost und West ein Informationskrieg um die Vorherrschaft in der Ukraine. Ein Kommentar zur Medienbereichterstattung über den Konflikt in der Urkaine von Philipp Adamik.

Continue reading #Euromaidan: Eine Depesche aus dem Informationskrieg

Manuel Castells Space of autonomy written by Diana Crow

This is a reissue of an article written by the US science journalist Diana Crow. The article was originally published here on her blog dianacrowscience.com. The original title is: “Space of autonomy: between Twittersphere and urban spaces (Recap of a talk by Dr. Manuel Castells)”.

The Talk: The Space of Autonomy: Cyberspace and Urban Space in Networked Movements

In Plain English: One of the world’s most honored sociologists discusses the relationship between online social activism and grassroots protests in urban centers

The Speaker: Manuel Castells of University of Catalonia (UOC)’s Internet Interdisciplinary Institute and the University of Southern California. Manuel Castells is famous for his theory of the network society.

The Location: Harvard Graduate School of Design

Continue reading Manuel Castells Space of autonomy written by Diana Crow